Ortsbeirat Wünsdorf

Robin Lewinsohn
Und so ist nun Zossen meine Welt, ob nun in der BI Freier Wald, im Kampf gegen die schwachsinnige Nutzung von Wind und die Vernichtung von Wäldern. Im Verein am Mühlenfließ um die Traditionen und Erinnerungen unserer Heimat zu pflegen. Und natürlich in der Zossener Kommunalpolitik. Das ist eine Sache, die ich aus der Jugend behalten hab, die Abneigung gegen Parteien. Man kann in Zossen sehr gut leben, mit einer kleinen Firma, seiner Familie. Das soll so bleiben, dafür stehe ich.
Barbara Kaulen
Wenn ich von einer Sache überzeugt bin oder mich für etwas begeistere, bin ich nicht zu bremsen und kann auch andere mitreißen. Dabei wird mir manchmal unterstellt, dass ich vielleicht ein wenig über das Ziel hinausschieße. Trotzdem bin ich immer bereit, für den Schutz von Tier, Natur und Mensch einzutreten, so z.B. bei der Verhinderung der Zerstörung unserer Wälder durch Windindustrieanlagen, auch wenn das Ganze oftmals wie ein Kampf gegen Windmühlen anmutet.
Thomas Böhm
Als Neuhofer bin ich Fan des MTV Wünsdorf und gehe gerne zu Spielen der „Wölfe“. Ich bin nicht der Typ, der durch Rederei etwas verändern will, ich tue etwas dafür. Es ärgert mich, wie „Künstler“ mit Schmierereien unser Stadtbild verschandeln. Wir haben daher die Aktion „Perlweiß“ gestartet. Mir ist der Slogan wichtig: Wir labern nicht! Wir handeln! So haben wir mit den Jahren eine dreistellige Literzahl von Fassadenfarbe aufgetragen, um dieses Ziel auch zu erreichen.
Wilfried Käthe
„AZ –Allianz für Zossen“, mit dieser Illusion bin ich in die Zossener Politik gekommen. Eine Allianz zwischen Parteien und Bürgerbewegungen wollte ich schmieden. Herausgekommen ist Plan B. Mit Plan B haben wir in den letzten sechs Jahren sehr viel erreicht! Wir wollen noch mehr, unsere Stadt soll noch schöner und attraktiver werden! Auch die Ortsteile werden wir nicht vergessen!
Clarissa Böhm
Meine Idee die Schultüten als Sammelbüchsen in den Geschäften der Großgemeinde Zossen aufzustellen, entstand durch die Patenschaftsidee, die Herr Noack (Plan-B) und Herr Zurawski (CDU) 2007 ins Leben gerufen haben. Die Idee beinhaltete, dass jeder, der Schultütenpate werden will 65 € jährlich für seine Patenschaft aufbringt. Und es gibt viele dieser Paten in Zossen, die diese 65 € von Herzen geben. 2014 jährt sich die Sammelaktion bereits zum 8.Mal.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Plan B Zossen